Zugausflug vom 1. Zug

Um 7:30 Uhr starteten 38 Teilnehmer im Bus nach Winnenden zur Besichtigung des dortigen Feuerwehr-Museums. Helmut Pflüger, der Gründer und Motor dieser sehenswerten Einrichtung führte uns engagiert durch die erst kürzlich erweiterte Ausstellung und sorgte im hauseigenen Café für unsere Verpflegung. So gestärkt reisten wir weiter zum Mercedes-Museum nach Stuttgart – ein beeindruckendes Haus, das wir mehrere Stunden lang erkundeten. Danke hier an das Autohaus Allgäu für das Sponsoring der Eintrittsgelder. Durch eine Buspanne verspäteten wir uns auf dem Rückweg und konnten deshalb das Fischerviertel in Ulm nicht mehr erkunden. Entschädigt hat uns das Essen im Brauerei-Gasthof Barfüßer in Neu-Ulm – es war (besonders für den Z1) reichlich und lecker. Die Wartezeit auf den Ersatzbus konnten wir bei angenehmen Temperaturen und guter Stimmung im Biergarten genießen. Kurz nach Mitternacht hatte uns die Heimat wieder.