Nikolaus Abend der Feuerwehr Kaufbeuren

Nikolaus und Krampus besuchen die Kinder der Feuerwehr Kaufbeuren

 

Am Freitag, den 06.12.2013, besuchten nach langer Zeit der Nikolaus und der Krampus die Kinder von den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren der Löschzüge 1, 2 und 3. Die Eltern, Großeltern und Geschwister der Kinder, alle freuten sich riesig, als die Türe aufging und der Nikolaus mit seinem Gehilfen Krampus die festlich geschmückte Fahrzeughalle der Wache 2 in Neugablonz betraten. Mit dem Lied, „lasst uns froh und munter sein“,von allen Anwesenden gesungen, wurden die Beiden empfangen.

 

Bevor aber Nikolaus und Krampus kamen, hat Alexander Friedrich alle Anwesenden begrüßt und eine kleine Weihnachtsgeschichte von einer Maus und einer Katze vorgelesen. Dieser Geschichte folgten die Kinder sehr aufmerksam.

 

Bereits Wochen und Tage vorher trafen sich Kameraden der 3 Züge, um eine Hütte aus Holz mit Stroh zu bauen. Die Fahrzeughalle wurde mit Weihnachtsbäumen, Holzzäunen, Vorhängen sowie entsprechenden Sitzgelegenheiten für die 36 Kinder, insgesamt fast 100 Personen, entsprechend vorweihnachtlich hergerichtet. Der Kerzenschein auf den Tischen, die Lebkuchen, Spekulatius und Nüsse untermalten diese Stimmung.

Mit Kinderpunsch, Glühwein sowie mit 12 Liter Waffelteigmasse waren die Helfer die ganze Zeit beschäftigt, den Hunger und den Durst aller zu stillen.

 

Nachdem der Nikolaus seinen vorweihnachtlichen Gruß an alle richtete, rief er alle Kinder zu sich vor und wer sich traute, konnte ein Gedicht vortragen, ein Lied singen oder gar ein Instrument spielen. Danach erhielt jedes Kind ein Säckchen mit Nüssen, Schokolade, Äpfeln und Gummibären. Hier sah man die großen glänzenden Augen der Kinder, die dann feststellen durften, dass der Nikolaus ein „Braver“ ist. Der Krampus, der doch ein wenig „wild“ aussah, hatte mit seiner Rute keine Arbeit bei diesen braven Kindern der Feuerwehr Kaufbeuren.

 

Mit weihnachtlicher Musik wurde der Nikolausabend von Emily Reichle (Flöte) und Sophia Jüngling (Geige) untermalt. Emily hatte auch noch einige Lieder einstudiert und diese professionell gesungen, begleitet wurde sie von Sophia mit der Geige. Hierfür erhielten die beiden Mädchen sehr viel Applaus.

 

In den letzten Jahren kam der Nikolaus nur noch nach Hause zu den Kindern der Kameraden von Neugablonz. Alle, die diesen Abend erlebt haben waren sich einig, dass die alte Tradition, die in den letzten Jahren eingeschlafen war, nächstes Jahr erneut stattfinden soll.

 

Allen Helfern, die an diesem unvergesslichen Abend für unsere Kinder mitgeholfen haben, ein herzliches Dankeschön.

 

Text: Lothar Hartmann
Bilder: Kevin Hartmann