Bei einer außerordentlichen Generalversammlung, wird nach dreieinhalbstündiger Debatte auf Antrag der jungen Turner mit 118 zu 39 Stimmen die Teilung in zwei Vereine beschlossen. Karl Bachthaler meint, dass der bisherige Verein einfach zu groß geworden sei und ein Teil der Mitglieder mehr zum Feuerlöschwesen, der andere mehr zur Turnerei neigte. “Deshalb wirkt die Trennung auf beide Interessen in vorteilhafter Weise ein” stellt er fest.

Es ist aber nun Aufgabe dieser Arbeit, sich ausschließlich mit dem Feuerschutz zu befassen, so dass also für die Zeit von 1858 bis 1898 nur über die entsprechenden Aktivitäten zu berichten ist